Eine Wahrnehmungs-Love-Story im Feld ♥

eine Warhnehmungs-Love -Story im Feld

Sabine Brengel

Du fragst dich, was denn das morphische Feld ist? Oder wie kommst du ins morphische Feld? Ich bin Sabine, Mentorin für Ausbildungen im morphischen Feld und helfe dir sehr gerne weiter!

Heute möchte ich dir erzählen, warum deine Wahrnehmung deine Love-Story im Feld sein kann und du den Schlüssel dazu in der Hand hast.  Dein Schlüssel, dich wieder bewusst mit dir zu verbinden, dir wieder zu vertrauen. Auch zu vertrauen, dass dein Weg bisher richtig war, auch immer richtig sein wird. Egal, welche Herausforderungen du bisher hast meistern müssen und wie schwer es sich manchmal angefühlt haben mag, oder es auch noch tut. ♥

Wahrnehmung und Love-Story? Im Feld?

Das klingt immer so platt, ich weiß. Und Vertrau dir und Hör auf deine innere Stimme, hast du wahrscheinlich schon zigmal gehört und gelesen.

Das morphische Feld sammelt und speichert, alles an Informationen, es funktioniert wie eine niemals enden wollende Datenbank. Alles an Wissen ist hier gespeichert, zu jedem Bereich. Auch denen, die du dir vielleicht noch gar nicht vorstellen kannst. Und heute möchte ich dir zeigen, wie unglaublich klar, dir das Universum dieses vorhandene Wissen schickt, im Voraus, wie ein Aufzeigen – wie eine Nachricht „schau mal hin, das steht bereits vor der Türe“.
Es ist meine persönliche Love-Story, die ich immer und immer wieder erleben darf, weil ich gelernt habe, darauf zu hören, zu vertrauen. Auch wenn ich immer wieder genauso mal unsicher bin. Aber es liefert mir seine Beweise immer und darauf kann ich mich nun wirklich verlassen.

Wahrnehmung ist der Schlüssel, damit erkennen wir, was schon direkt vor uns steht und was unser physisches Auge so gar nicht erkennen – wahrnehmen kann. Dafür ist es auch nicht ausgelegt, dazu brauchen wir einfach einen anderen Blick.

So jetzt aber, ich rede immer drumherum!

Wie du vielleicht weißt,…

lese ich für andere Menschen im morphischen Feld. Das mache ich mit ihnen gemeinsam in einer Clearing Session, die ihre ganz persönlichen Antworten zum Vorschein bringt. Aber ich gebe auch Kurse im Feld, für diejenigen, die das Lesen erlernen möchten, um sich oder auch ihre Kundinnen, auf dieser tiefen Ebene unterstützen wollen.
Durch die Umstände der vergangenen 2 Jahre und das kennst du bestimmt persönlich, weil es dich sicher in irgendeiner Art und Weise selbst betroffen hat, hat alles nur mehr online stattgefunden. Also nicht ganz, ein paar wenige live Treffen mit Teilnehmerinnen haben stattgefunden, immer dann, wenn gerade ein Loch war, wo man durchschlüpfen konnte. Aber eben weit nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte.
Dabei sind diese Gruppenworkshops immer der absolute Wahnsinn, im positiven Sinne, versteht sich! 

Ganz lange, war es mein Traum,…

endlich wieder regelmäßig meine Ausbildungen und auch die Workshops wieder aufzuteilen in online und Präsenz. So aufteilen, dass alles, was sich bis zum heutigen Zeitpunkt im Feld an Möglichkeiten der Anwendung bietet, unterrichtet werden kann. Und es gibt so viele davon.
Naja, immer wieder mal habe ich gesucht, festgestellt, dass das, was ich suche, gar nicht so einfach zu bekommen ist (dachte ich – großer Denkfehler!!!!) und war, wie du dir vielleicht vorstellen kannst, ab und an wirklich zwischendurch frustriert deswegen.
Ich habe sogar schon ein Angebot eines Raumes vor mir gehabt, aber eine Stimme – meine Stimme in mir, war nur minimal begeistert, obwohl der Raum ein Traum war, tatsächlich perfekt. Aber irgendetwas hat sich nicht richtig angefühlt. Lange Rede, kurzer Sinn. Ich habe es nicht genommen, obwohl ich so unbedingt wollte. Zum Haare raufen!

Dann nicht, dachte ich mir, lass los!

Andere Dinge forderten meine Aufmerksamkeit. Meine HP war gerade gestaltet worden von meiner allerliebsten Sternenschmiede Monika. Hier galt es zu texten, umzustellen, neue Bilder zu gestalten und und und. Und da war es schon so, dass das Universum angeklingelt hatte, nur ich habe es nicht sehen können, weil ich so abgelenkt war und mit meiner Aufmerksamkeit ganz woanders.
Auf der Suche nach Bildern für die HP, habe ich Shutterstock durchwühlt und wollte ein aussagekräftiges Bild für das Feld, für Klarheit und für die Weite, die es beinhaltet, finden. Hab ich auch, wie du dir vorstellen kannst. Mehr als eines, wenn man ein Mensch ist, der DAS das und DAS haben möchte…. Hihi.
Na, auf alle Fälle ist mir absolut nicht aufgefallen, dass fast alle meine Bilder eines gemeinsam haben. WASSER! Einen See! Entweder einen Steg in den See hinaus, oder der Blick auf den See, oder als Österreicherin einen Bergsee. Ja, ich liebe das Wasser, würde am liebsten am Wasser leben, weil es so viel Klarheit beinhaltet und auch all das Unerklärliche, das man an der Oberfläche erst nicht erkennen kann. Hach, da könnte ich stundenlang weiter schwärmen.

Zurück zur Erkenntnis! Es war für mein Auge unsichtbar, doch schon alles lag vor mir.

Vor ein paar Wochen bin ich mit einem meiner Söhne und Hundi Lewi an unserem nahegelegenen See spazieren gegangen. Super Wetter, der Frühling hat angeklopft, Sohnemann hat sich überreden lassen, einfach herrlich!
Als wir da am Strandbad vorbeikamen, musste ich auf das Haus schauen, in dessen unterem Stock das Restaurant des Strandbades war. Im oberen Stock stand eine Reklametafel mit der Aufschrift „Yoga am See“ und ich dachte mir nur, wie schön das ist, Yoga direkt am See. Was für eine Stimmung.
Herrliche Natur hier, Wald, Wiese, Wasser. Alles da, was das Herz begehrt.
Die vielen Fenster ließen vermuten, dass sich dahinter ein wunderbar heller, freundlicher Raum verbirgt. Und in dem Moment dachte ich mir, warum rufst du nicht einfach dort an und fragst, ob sie vielleicht den Raum an mich an Wochenenden vermieten würden, wenn er an diesen Tagen frei wäre.
Gesagt, getan. Ab nach Hause, Seite herausgesucht, E-Mail geschrieben und gehofft, dass sie nicht im Spam landet. Vorsichtshalber noch Telefonnummer herausgesucht und dann gings ans Warten. Das war samstags. Am Sonntag bekam ich einen Anruf. Nach kurzem Gespräch, stellte sich heraus, dass der Raum über den Besitzer zu mieten wäre und er an Wochenende immer frei wäre……. YEAHHHHHHH! Du kannst dir vorstellen, dass sich mein Herzschlag fast verdreifacht hat.

Es wird doch jetzt wohl nicht so einfach gehen ♥

 

Am Montag, Punkt acht Uhr, schnappte ich mein Handy und telefonierte mit dem Besitzer, der gleich einverstanden war sich am Dienstag dort zu treffen. Und jetzt, du ahnst es bestimmt, …. Es war ein Kinderspiel. Wie, wenn der Raum mit den offenen Wochenenden auf mich gewartet hätte. Direkt am See, inmitten wundervoller Natur, Parkplätze vor der Tür, ja sogar ein Strandrestaurant! Mensch, was willst du mehr?

Seither grinse ich im Kreis! Plane, vereinbare bereits die ersten Tage im Juni und kann mich kaum mehr einkriegen vor Freude, endlich wieder MIT DEN MENSCHEN vor Ort zu arbeiten. Als ich dann, auf meinem PC Fotos gesucht habe, die ich für ein Projekt benötige, durchwühlte ich meinen Bildordner, den ich für die Seite angelegt hatte und was glaubst du, habe ich gesehen?

Ein Bild nach dem anderen am Wasser. Am See. Mit Steg.
Meine letzte Einladung in meiner kostenlosen FB Gruppe zu einem freien Feldreading auf Zoom, habe ich mit einem dieser Seebilder verschönert. Es war schon da! Die ganze Zeit. Der See zeigte sich mir seit Wochen, direkt vor meiner Nase, habe ihn sogar für Workshops genutzt und jetzt arbeite ich dort.
Wie unglaublich ist das? Direkt vor meiner Nase, vor meinen Augen und ich konnte es nicht sehen.
Es hat sich schon in allem gezeigt, lange bevor ich nur annehmen konnte, dass ich genau hier vor meiner Nase, meinen Wunsch liegen hatte. So oft gehe ich dort spazieren, im Sommer baden, die Familie hat dort am Campingplatz sogar einen Wohnwagen stehen und ich konnte es erst jetzt sehen.
Wahrnehmung ist alles! Genau hinzusehen, zeigt dir, was direkt vor dir steht. Du kannst es vielleicht noch nicht greifen, aber es ist bereits da! Achte auf die Zeichen da draußen, wenn du nach etwas suchst. Egal ob außen oder in dir. Schau hin! Nimm deine absolute Wahrnehmung mit, deine volle Aufmerksamkeit. Es zeigt sich dann, wenn du bereit dafür bist zu erkennen. Im morphischen Feld, zeigen sich die Dinge klar. Dinge die FÜR DICH gut sind, die DU brauchst, das was FÜR DICH bestimmt ist. Du brauchst nur zu fragen. Ich habe nicht gefragt, war abgelenkt, war zu sehr im Außen. Dabei waren alle Anzeichen schon da. Intuitiv habe ich schon gewählt (indem Fall die Bilder), ohne dass ich wusste warum. Es hat mir nur einfach gefallen und ist für das Gefühl gestanden, das ich vermitteln wollte.

 

Und jetzt, ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen.

Glaub an dich, glaub an deine innere Stimme, vertrau deiner Wahrnehmung, schau hin – klar und bewusst – was du suchst!

Es wird sich dir zeigen, das ist sicher! Bist du bereit zu sehen?

 

Ich wünsche dir von Herzen, dass du die richtigen Fragen, zum richtigen Zeitpunkt stellst und dein inneres Auge offen ist.

Und wenn du Lust hast, diese wundervolle Arbeit kennenzulernen, die dich so weit ermächtigt, dich besser zu verstehen, dich zu sehen – wie du wirklich bist, was alles in dir steckt, du dir und anderen damit helfen möchtest, dann schreib mir. Oder komm in eine Clearing Session, dann klären wir, wo du gerade stehst, wohin du möchtest, was deine Träume sind, damit du dich auch auf den Weg machen kannst!

Von Herzen immer verbunden,

Hat dir mein Artikel gefallen? Dann teile ihn gerne!

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.